FREIWILLIGE FEUERWEHR Bliesmengen-Bolchen

Die Freiwillige Feuerwehr Bliesmengen-Bolchen wurde im Jahre 1874 gegründet und ist der älteste Verein im ca. 1.800 Einwohner zählenden Ortsteil der Gemeinde Mandelbachtal.

Der Löschbezirk mit einem derzeitigen Fuhrpark von zwei Einsatzfahrzeugen und einem Mehrzweckanhänger ist mit sieben weiteren Löschbezirken Teil der Gemeindefeuerwehr Mandelbachtal. Eine engere Zusammenarbeit besteht mit den benachbarten Löschbezirken Habkirchen und Ormesheim, was auch durch eine mindestens einmal im Jahr stattfindende gemeinsame Übung sichtbar wird. In den letzten Jahren lag der Schwerpunkt der Arbeit auf der Abwicklung der Einsätze, der feuerwehrtechnischen Aus- und Weiterbildung, dem weiteren Ausbau des Feuerwehrgerätehauses sowie auf der Anpassung der Ausstattung an die aktuellen Bedürfnisse und Anforderungen.

Die Freiwillige Feuerwehr Bliesmengen-Bolchen mit etwa 220 Mitgliedern gliedert sich in vier Abteilungen:

  • die Jugendfeuerwehr mit 2 Altersgruppen (8–10/11 Jahre bzw. 11–16 Jahre)
  • die aktive Einsatzabteilung (Stand 2020: 42 Mitglieder)
  • die Altersabteilung
  • die passiven Mitglieder

Neben der Brandbekämpfung übernahm die Feuerwehr schon früh auch weitere Aufgaben, so z. B. ab 1932 die Bewachung von Fahrrädern und Fahrzeugen bei Theateraufführungen auf der Naturbühne Gräfinthal oder die Aufgabe als Hilfspolizisten bei der Saarabstimmung im Jahre 1935.

Besonders hervorzuheben ist auch die grenzübergreifende Verbindung der Freiwilligen Feuerwehr zu unseren französischen Nachbarn. Neben den Kontakten zur Feuerwehr unserer Partnergemeinde Sains-Richaumont ist hier insbesondere die Partnerschaft mit den Sapeurs-Pompiers aus Wiesviller-Woelfling zu nennen. Ihren Anfang nahm diese engere Beziehung beim Fest zum 15-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Bliesmengen-Bolchen im Jahre 1979. Nach regelmäßigen Besuchen im jeweiligen Nachbarland wurde die Freundschaft 1988 in Wiesviller offiziell besiegelt und wird durch gemeinsame Übungen und Kameradschaftstreffen gepflegt.

Nachforschungen in den Siebzigerjahren ergaben, dass die Feuerwehr unseres Dorfes schon um das Jahr 1874 bestand. Eine Übersicht des Landeskommissariats/Bezirk Zweibrücken vom 30. September 1844 über die Aufstellung von Feuerlöschgerätschaften in den einzelnen Orten lässt sogar auf eine  frühere Entstehung der hiesigen Feuerwehr schließen. So besagt ein Gesetzeserlass aus dem Jahre 1871, dass in jeder Gemeinde eine Pflichtfeuerwehr eingeführt werden muss. Danach waren männliche Einwohner – ausgenommen Kranke vom 20. bis zum 45. Lebensalter – verpflichtet, Feuerwehrdienst zu leisten. Bis weit nach dem Ersten Weltkrieg waren die Gerätschaften in einem schmalen Raum zwischen Schule und Bürgermeisteramt im Oberen Mengen untergebracht. Leider gingen fast alle Aufzeichnungen der Feuerwehr in den beiden letzten Weltkriegen von 1914–1918 und 1939–1945 verloren, sodass man bei der Recherche überwiegend auf mündliche Aussagen angewiesen war.

Als 1926 die Wasserversorgung in unserer Gemeinde fertiggestellt war, erfolgte am 1. Juni nach einer Versammlung unter Leitung des Bürgermeisters Jakob Schweißthal die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Bliesmengen-Bolchen mit 85 Mitgliedern.

Text: Freiwillige Feuerwehr Bliesmengen-Bolchen
Foto: Dominic Piro


Anfahrt